Schwesterprojekt: Kindergarten Skarbnica Klejnotów (Polen)

Spenden für den Aufbau des Kindergartens noch möglich.

Wer?

Engagierte Bahá’í aus Polen und Dänemark haben gemeinsam die Vision entwickelt, einen Bahá’í-inspirierten Kindergarten im Norden Polens zu gründen. Gemeinsam mit Ihren dänischen Unterstützern arbeiten die polnischen Pädagoginnen daran, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen: Sie bilden sich pädagogisch weiter, bieten Kindern vor Ort Wochenend-Workshops an und widmen sich mit ganzer Kraft der Entstehung eines geeigneten Gebäudes.

 

Wo?

Nach langen Verhandlungen mit den polnischen Behörden konnte 2008 ein Grundstück von ca. 3000 qm im Zentrum des kleinen Dorfes Wołczkowo in unmittelbarer Nähe zu Szczecin (Stettin) erworben werden. In dem ländlichen Gebiet westlich von Stettin leben viele junge Familien, es gibt jedoch kaum Kindergärten. Im Herbst 2013 wurde mit dem Bau des Kindergartengebäudes begonnen.

 

Was entsteht?

  • Ein Kindergarten für etwa 40 Kinder
  • Zweisprachig Englisch und Polnisch
  • Inspiriert vom Menschenbild und den Prinzipien der Bahá’í-Religion
  • Pädagogisch angeregt von Maria Montessori, Rebeca Wild, Jesper Juul

Zur Zeit sind die Pädagogen dabei, ein Konzept zu erarbeiten. Durch die räumliche Nähe zum Kindergarten Wilde 9 in Vorpommern ist ein wichtiger pädagogischer Austausch von Erfahrungen entstanden, der Bereicherung, Inspiration und Unterstützung für beide Seiten bedeutet.

 

Bedeutung für die Region

Nachhaltigkeit und Ökologie spielen eine wichtige Rolle: Sowohl der Bau des Gebäudes als auch die pädagogische Arbeit des Kindergartens wird eine wichtige Vorreiterfunktion für die Umgebung haben. Die pädagogischen Ideen des Projekts sind einzigartig für Polens pädagogische Landschaft. Traditionell beginnen polnische Kindergärten früh die Kinder zu unterrichten, lassen ihnen kaum Freiräume, Anpassung ist das wichtigste Ziel. Im Kontrast dazu wird ein Kindergarten, in dem die Kinder sich in einer vorbereiteten Umgebung frei für ihre Aktivitäten entscheiden können, in dem die Beziehung der Menschen im Mittelpunkt des pädagogischen Interesses stehen, in dem Kindern mit Vertrauen in ihre Kompetenzen begegnet wird, einen überaus wichtigen Auftrag haben. Die pädagogischen Fachkräfte wollen langfristig forschend tätig sein und pädagogische Fortbildungen für Fachleute und Eltern anbieten.

 

Webseite: www.skarbnicaklejnotow.pl


Zeitablauf des Projektes:

Skarbnica Klejnotów

(Treasure House of Gems)

Child Care Centre in Wołczkowo near Szczecin

 

 

  • February 2008:
    First consultations about a Kindergarten in the Szczecin Area. Ela Stewart, Jane & Ole Helbo
  • May 2008:
    After negotiations settled for a piece of land including an old farm building. Ela Stewart, Aneta Wszolek, Jane & Ole Helbo, Bodil & Azhar Shah
  • Aug. 2008:
    Established a Company, Naw Ruz Plc, raised money to buy land and building with cash. Shareholders from Poland, Denmark, U.K. & Norway
  • 2009-12:
    The Local Planning Kommission changed the land from agriculture to Public service / Kindergarden / Preschool. The land sectioned into two building plots, 800m2+ 2400m2, the smaller part (facing the church) sold.
    The old building was checked and rechecked, it was not possible to renovate it. It was in the end demolished.
  • 2010-12:
    Ela Stewart (physiotherapist) finished a preliminary course in childrens pedagogic. During her studies she involved Alicja Mazur as coworker. We have networked with administrators, parents and the owner of the only other Kindergarten in the village. There were outreach activity days in the village.
  • 2010 – 12:
    Preparing and studying pedagodic principles, gathering of information.
  • 2012 – 13:
    The Pedagogic priciples were described and formulated into Statute Document.
  •  2014:
    The name for our Kindergarten was chosen: Skarbnice Klejnotów (The Source of Treasures)
  • 2013:
    Architect’s design for a purpose built Kindergarten made. Water, Electricity, gas, sewage connected. Surveyer and builder contacted.
  • Jan 2014:
    Building started by digging the foundation.
  • Finished and paid for by april 2014:
    • Preparational legal procedures.
    • Architect’s design
    • Clearing of land, laying of the Foundation.
    • Foundation prepared for all technical installations, floor heating etc.
    • Ground floor raised in raw state.
  • In process at the end of april 2014:2nd floor + roof in raw state

 

 

The Challenge:

To raise financing for the remaining building.

(We’ll only finish the ground floor, so the Kindergarden can be opened and start operating. The first floor will be insulated, prepared for development, waiting for carpenter, electrician and plumber.)

In Polish law shareholders can lend money to the company with less administration and fees than other loans. We have shares that can be given or sold to individuals/institutions/companies willing to lend money to Naw Ruz plc.

Our hope is to be able to start with 16 – 20 children in the autumn of 2014. With 2 – 3 adults we can handle the daily expenses and pay the mortgage. In due time we plan to have 1 – 2 Youth in a year of Service, + 1 – 2 extra adult(s), to give room for up till 40 children.